P R E S S E

"So konnte sie sowohl zauberhafte, bildhaft-farbige Märchenstimmung in berückenden Klängen und Rhythmen als auch machtvoll-grimmige Klangexplosionen erzählen. Zudem konnte sie in der köstlichen Zwiesprache zwischen Konzertmeistersoli und Harfe Momente anrührender Ruhe finden."

....."Davon lässt sich auch die Dirigentin Jung inspirieren, nimmt die Impulse vom Solisten auf und setzt sie zuverlässig in die Orchesterbegleitung um. Auch wenn man nicht genau weiß, ob die Instrumentierung anhand der Skizzen des Komponisten durch seinen Schüler Tibor Seely genau richtig ist, jedenfalls an diesem Abend wirkte sie in dem Dirigat von Jung treffend."

..."Am Anfang des Konzerts standen Deux marches et un intermède von Francis Poulenc. Jung konnte mit ihrer temperamentvollen Art den rhythmischen Witz und den Spaß an den Reibungen in diesem Werk zuverlässig vermitteln."

 

(Armin Rausche/ Mainpost, 24.11.2019)

 

Herbstkonzert 2019

 

<Der Geist der Rose>

Das SinfoNeA-Orchester begeisterte am Samstag im Uni-Festsaal mit einem französischen Programm.

(Schwäbische Tagesblett, 18.11.2019)

 

<Delikate Klangfarbenspiele Das Sinfonieorchester Neckar-Alb mit französischem Flair im Festsaal Tübingen und der Kulturhalle Dußlingen>

(GEA, 19.11.2019)

 

PIERROT LUNAIRE VON A.SCHÖNBERG

 

Main-Post, 15.Juli 2019

Würzburger Opernnachwuchs begeistert mit kreativen Kontrasten 

 

 

...."das souverän und elegant von Hyeju Jung geleitete Ensemble Neue Musik erwies sich als subtil und perfekt abgestimmt." (Elke-Tober-Vogt/ Mainpost, 15.Juli 2019)

25. INTERNATIONALEN SOMMERAKADEMIE RADOLFZELL

 

 

 

   ..."Hyeju Jung aus Südkorea meistert sie     bravourös: Blickkontakt zum Solisten, gutes   Herausstellen der prägnantenRhythmik             im Kontrast zu den Iyrischen Themen   kennzeichnen ihr engagiertes Dirigat."

 

       (Veronika Pantel/ Südkurier, 16.Sep.2018)